spendenstempel

Spendenkonto ERSTE Bank:
IBAN: AT09 2011 1310 0530 3005


Wiener Tafel ist Mitglied bei:

Suppe mit Sinn Tafelbox Lange Tafel

partner

Zeitspenden

Die Arbeit der Wiener Tafel ist nur durch das Engagement ihrer zahlreichen ehrenamtlichen MitarbeiterInnen möglich. Ihnen verdanken mehr als 19.000 Armutsbetroffe ihre täglichen Überlebensmittel.

Infoabend für Interessierte an einer ehrenamtlichen Mitarbeit

Die nächste Infoveranstaltung mit allen Informationen rund um die Wiener Tafel und Wissenswertes über die unterschiedlichen Möglichkeiten eines ehrenamtlichen Engagements, findet am Dienstag, 20. August 2019 um 18 Uhr statt.
Ort: Wiener Tafel Büro, Simmeringer Hauptstraße 2-4, 1110 Wien

Bei Interesse bitten wir um Anmeldung per Mail an theresa.seitz[at]wienertafel.at

Wir freuen uns auf Dein Kommen!

Unsere Einsatzmöglichkeiten

In folgenden Bereichen gibt es die Möglichkeit sich ehrenamtlich einzubringen:

Stellenausschreibungen

Derzeit schreiben wir folgende Stellen aus:

Wir bieten...

  • Überblick und Einblick in Wiener Sozialeinrichtungen
  • sinnvolle Beschäftigung
  • kleines, familiäres Team mit flacher Hierarchie
  • Fortbildungen und Schulungen
  • gemeinsame Aktivitäten (Exkursionen, Stammtische, u.v.m.)
  • Unfall- und Haftpflichtversicherung im Rahmen der Tätigkeit

Wir wünschen uns..

  • Regelmäßigkeit
  • Verlässlichkeit
  • Beständigkeit
  • Offenheit

Anmeldung zu ehrenamtlichen Mitarbeit

Haben wir Dein Interesse geweckt?
Unter folgendem Link kannst Du Dich für eine ehrenamtliche Mitarbeit bei uns anmelden.
Einfach das Formular ausfüllen, damit wir wissen wofür Du Dich besonders interessierst und wir setzen uns in Kürze mit Dir in Verbindung. 

NEWSFLASH

17. Mai 2019

Der neue Jahresbericht inkl Finanzbericht der Wiener Tafel ist ab sofort zum Download verfügbar oder als Druckausgabe über office[at]wienertafel.at zu bestellen.



STATEMENTS
Unsere ehrenamtlichen MitarbeiterInnen am Wort
Eva Blaschitz "Ich denke, dass wir in einer Zeit leben, in der wir zwar alle jammern, wie schlecht es uns geht, wir allerdings nicht sehen, dass wir es im Vergleich zu anderen Leuten verhältnismäßig sehr gut haben. Es gibt in Wien Menschen, die oft nicht wissen, ob sie am nächsten Tag etwas zu Essen oder ein Dach über dem Kopf haben – wir nehmen das für uns aber als selbstverständlich an. Ich möchte durch die Arbeit bei der Wiener Tafel einfach einen kleinen Beitrag dazu leisten, dass diesen Leuten geholfen wird."