spendenstempel

Spendenkonto ERSTE Bank:
IBAN: AT09 2011 1310 0530 3005


Wiener Tafel ist Mitglied bei:

Suppe mit Sinn Tafelbox Lange Tafel

partner

Dauerspenden

Unterstützen Sie die Wiener Tafel regelmäßig mittels Dauerauftrag oder SEPA-Lastschriftmandat.

Dauerspender helfen uns am besten einen Teil unserer fixen Kosten zu decken, und so sorgenfreier und zukunftsorientiert arbeiten zu können.

Bestimmen Sie selbst Ihren monatlichen Beitrag

Mit 120,- Euro füllen Sie ein ganzes Hilfslieferfahrzeug voll hochwertiger geretteter Lebensmittel, mit denen Armutsbetroffene versorgt werden können.

Mit 50,- Euro retten Sie so viele Über-Lebensmittel, wie in eine Mülltonne passen.

Mit 15,- Euro versorgen Sie eineN ArmutsbetroffeneN mit einem Einkaufswagerl voll geretteter Lebensmittel.

Laden Sie hier SEPA-Lastschriftmandat - Formular herunter.

Sie können das ausgefüllte und unterschriebene Formular:

  1. entweder per Post schicken an:
    Wiener Tafel - der Verein für sozialen Transfer
    Simmeringer Hauptstraße 2-4
    1110 - Wien
  2. oder eingescannt per E-Mail senden an:
    spende@wienertafel.at
  3. oder persönlich im Büro der Wiener Tafel abgeben (Adresse w.o.)

NEWSFLASH

27. September 2019

Genau 2 Monate vor dem Ereignis startet der Kartenvorverkauf für das heurige Benefizkonzert mit dem Longfield Gospel Choir am Mittwoch, den 27. November um 20:00 Uhr in der Karlskirche.

Karten kosten 30.- Euro, freie Sitzwahl (Einlass ab 19:30 Uhr). Kartenbestellung unter office[at]wienertafel.at oder per Online-Formular.


1. Oktober 2019

Heute startet das online Voting für das Charity Projekt des Immobilien Balls. Wir sind in der Endauswahl, der Erlös der Ticketverkäufe kommt dem Siegerprojekt zugute.

Bitte stimmt für uns: www.immobilienball.at/charity

Vielen Dank!
Eure Wiener Tafel



STATEMENTS
Unsere ehrenamtlichen MitarbeiterInnen am Wort
Doris Coffinet "Durch meine vielen Auslandsaufenthalte, wo ich immer wieder auf Armut und Bedürftigkeit meiner Mitmenschen gestoßen bin, wurde es mir zu einer Herzensangelegenheit, einen Teil meiner Zeit zu verschenken. Ich glaube, dass das sehr wichtig ist, besonders in unserem heutigen schnelllebigen, hektischen und auch egoistischem System."