spendenstempel

Spendenkonto ERSTE Bank:
IBAN: AT09 2011 1310 0530 3005


Wiener Tafel ist Mitglied bei:

Suppe mit Sinn Tafelbox Lange Tafel

partner

Vision

Unsere Vision ist eine sozial gerechte Welt, die jedem Menschen die uneingeschränkte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und an allen dafür notwendigen Ressourcen ermöglicht – vor allem auch den Zugang zu gesunder und ausgewogener Ernährung.

Lebensmittel werden ihrer Widmung gemäß für den menschlichen Verzehr eingesetzt und nicht verschwendet.
 
Jeder und jede hat das Recht auf ein gutes Leben - Voraussetzung ist eine gerechte Verteilung bei gleichzeitig achtsamem und sorgsamem
Umgang mit den vorhandenen Gütern - auch in Hinblick auf zukünftige Generationen.
 
In dieser sozial gerechten Gesellschaft ist eine Versorgung durch Tafeln nicht mehr notwendig.

Mission

Unsere Mission ist der Einsatz gegen Armut, Hunger und Lebensmittel-verschwendung. Unter dem Motto „Versorgen statt entsorgen“ retten wir überschüssige, einwandfreie Lebensmittel, und andere Güter des täglichen Bedarfs vor dem Müll und geben diese an soziale Institutionen weiter, welche armutsbetroffene und hilfsbedürftige Mitmenschen betreuen.
 
Die Wiener Tafel steht damit für einen Brückenschlag vom Überfluss zum Bedarf, zwischen unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen und Interessensgruppen. Basis unserer sozialen Transferarbeit ist die erfolgreiche Kooperation mit Handel, Industrie, Landwirtschaft, Wissenschaft, Politik, Verwaltung und zivilgesellschaftlichen Initiativen - insbesondere mit den Sozialeinrichtungen.
 
Genauso wichtig wie die direkte praktische Hilfe ist uns dabei die Bewusstseinsbildung und die gesellschaftspolitische Veränderung in Hinblick auf Ressourcenschonung, ökologische, soziale und wirtschaftliche Nachhaltigkeit und Verteilungsgerechtigkeit.

Leitbild

Die Wiener Tafel ist Österreichs ältester Umwelt- und Sozialverein, der  genusstaugliche Lebensmittel und andere Güter des täglichen Bedarfs vor dem Müll rettet und damit Armutsbetroffene in Sozialeinrichtungen versorgt, um diesen eine gesunde, abwechslungsreiche Ernährung und finanzielle Entlastung zu ermöglichen. Ziel der Zusammenarbeit mit den Sozialeinrichtungen ist, dass Armutsbetroffene professionell angeleitete Wege aus der Armut finden.

Durch unsere Arbeit treten wir für einen sorgsamen und nachhaltigen Umgang mit Ressourcen ein. 

Als unabhängige Non-Profit Organisation führen wir Menschen unterschiedlicher Herkunft, Bildung und finanzieller Möglichkeiten zusammen und begegnen allen Menschen auf derselben Augenhöhe. Basis unserer Zusammenarbeit ist gegenseitige Wertschätzung.

Wir nehmen unsere gesellschaftspolitische Verantwortung wahr und treten mit unserem Tun gegen Ungleichheit und für soziale Teilhabe ein. Durch Vernetzung mit Kooperationspartnern entwickeln wir gemeinsam neue Lösungen gegen Lebensmittelverschwendung und Armut.

Mit konkreten bewusstseinsbildenden Maßnahmen fördern wir gesellschaftliche Veränderungen und ermöglichen durch ehrenamtliche Mitarbeit in der Zivilgesellschaft einen aktiven Diskurs und Perspektivenwechsel in Bezug auf Ressourcenschonung, ökologische, soziale und wirtschaftliche Nachhaltigkeit und Verteilungsgerechtigkeit.

Die Wiener Tafel unterstützt auch die Errichtung einer stärkeren inklusiven und faireren Europäischen Union.

NEWSFLASH

19. April 2019

„Wiener Tafel Sensorik Labor“ im Naturhistorischen Museum Wien!

Kindern und Jugendlichen im Umgang mit Lebensmitteln die Möglichkeit zur Selbstermächtigung durch Erforschen der eigenen Wahrnehmung und sinnlichen Erkenntnisgewinn vermitteln – das ist Ziel des „Wiener Tafel Sensorik Labors“. Zwei Wochen lang vom 6. bis zum 17. Mai 2019 bieten die Wiener Tafel und das Naturhistorische Museum in Kooperation das bewährte Vermittlungskonzept für Kinder und Jugendliche als Workshop in Kombination mit der Aktionsführung „Die Sinne der Tiere“ an.
Anmeldung bis 3. Mai 2019 direkt im Naturhistorischen Museum:
+43 1 52177-335 (Mo 14-17 Uhr, Mi-Fr 9-12 Uhr) oder per Mail: anmeldung[at]nhm-wien.ac.at



STATEMENTS
Unsere ehrenamtlichen MitarbeiterInnen am Wort
Langer Margit "Ich finde es großartig wie unbürokratisch und effizient die tägliche logistische Meisterleistung von ca. 3 tonnen Lebensmittel an über 80 Sozialeinrichtungen zuzustellen, funktioniert. Freu mich mithelfen zu dürfen."