spendenstempel

Spendenkonto ERSTE Bank:
IBAN: AT09 2011 1310 0530 3005


Wiener Tafel ist Mitglied bei:

Suppe mit Sinn Tafelbox Lange Tafel

partner

Firmenspenden

Unterstützen Sie die Wiener Tafel und werden Sie Sponsor!


Helfen Sie uns helfen, denn nur mit Ihrer Unterstützung
kann die Wiener Tafel weiterhin "versorgen statt entsorgen".

Ihre Spende ist steuerlich absetzbar!

Wir bieten Ihnen individuell angepasste Firmenpakete für unsere Transportkosten:

Transportkosten für eine Woche € 2.500,-

Transportkosten für zwei Wochen € 5.000,-

Transportkosten für ein Monat € 10.000,-


Wir bieten Ihnen individuell angepasste Firmenpakete für unser TafelHaus:

TafelHauskosten für eine Woche € 1.000,-

TafelHauskosten für zwei Wochen € 2.000,-

TafelHauskosten für ein Monat € 4.000,-

Bei Interesse bitte melden bei:
Ulla Epler
Tel.: + 43 (1) 236 56 87 DW 009
Mobil: + 43 (0) 664 882 79 804
E-Mail: ulla.epler[at]wienertafel.at

NEWSFLASH

Suppe mit Sinn in vielen Lokalen bis 28. Februar 2019!


Viele der engagierten GastwirtInnen verlängern den Aktionszeitraum der Winterhilfsaktion Suppe mit Sinn aus eigenen Stücken bis 28. Februar! Bitte fragen Sie unbedingt nach, ob Ihr Lieblingswirt dabei ist!


Die Suppe mit Sinn ist so erfolgreich, weil das Konzept einfach und effizient zugleich ist: Von jeder verkauften Portion Suppe mit Sinn geht ein Euro als Spende an die Wiener Tafel. Mit einem Euro können die Tafeln bis zu zehn Armutsbetroffene mit geretteten Lebensmitteln unterstützen.


211 Gastronominnen und Gastronomen in ganz Österreich nahmen 2018/2019 an der Aktion Suppe mit Sinn teil – vielen herzlichen Dank! Wir sind schon sehr gespannt auf das Spendenergebnis, das im März vorliegen wird.

Alle teilnehmenden Lokale und weitere Informationen unter www.suppemitsinn.at



STATEMENTS
Unsere ehrenamtlichen MitarbeiterInnen am Wort
Doris Coffinet "Durch meine vielen Auslandsaufenthalte, wo ich immer wieder auf Armut und Bedürftigkeit meiner Mitmenschen gestoßen bin, wurde es mir zu einer Herzensangelegenheit, einen Teil meiner Zeit zu verschenken. Ich glaube, dass das sehr wichtig ist, besonders in unserem heutigen schnelllebigen, hektischen und auch egoistischem System."